Interner Bereich | Anmelden

Die Stiftung

Stiftungsidee

Bereits in den 1980er Jahren gab es Überlegungen, in der Stadt Erlangen eine private Stiftung neben der städtischen Kulturförderung zu gründen. Erst Ende der 1990er Jahre gelang es mit dem damaligen Oberbürgermeister Dr. Siegfried Balleis, dem Kulturreferenten Dr. Peter Schnetz und dem Vorsitzenden des gVe, Dr. Ruprecht Kamlah, die Idee zu konkretisieren. Es wurde Einvernehmen erzielt, dass die Stiftung von Stadtrat und Stadtverwaltung unabhängig sein sollte. Die traditionellen Erlanger Kulturvereine gVe, Kunstverein und Heimat- und Geschichtsverein erhielten Stimmrecht im Stiftungsrat, ebenso drei unabhängige Experten.

Die Stadt Erlangen, die Sparkasse Erlangen und die Siemens AG waren bereit, Gründungsstifter zu werden und namhafte Beträge für das Grundstockvermögen bereitzustellen. Auch mittelständische Unternehmer und Privatpersonen konnten als weitere Gründungsstifter gewonnen werden. Der gVe wirkte dabei wesentlich mit.

Als das geplante Stiftungskapital von einer Million DM zugesagt war, wurde die Kulturstiftung Erlangen 1999 auf Schloss Atzelsberg feierlich gegründet, die Satzung von der Regierung von Mittelfranken genehmigt.

Seitdem wurden zahlreiche innovative Projekte unterstützt und junge Künstler und Künstlerinnen gefördert. Die Kulturstiftung Erlangen leistet einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Bereicherung des vielfältigen Kulturlebens in unserer Stadt.

Präambel der Satzung

»Zum Wohl und zum Ansehen der Stadt gründen Bürgerinnen und Bürger von Erlangen in gemeinsamer gesellschaftlicher Verantwortung eine Kulturstiftung, um durch die Förderung der Kunst und Kultur für die Gegenwart und für kommende Generationen bleibende Zeichen zu setzen.«

Stiftungsvorstand

Mathias Schuch
Vorsitzender

Gabriele Sämann
Stellvertretende Vorsitzende

Beryl Höfling
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied

Stiftungsrat

Dr. Florian Janik
Oberbürgermeister Stadt Erlangen
Vorsitzender

Anke Steinert-Neuwirth
Kulturreferentin der Stadt Erlangen
Stellvertretende Vorsitzende

Ursula Lanig
Stadträtin

Heinz Gebhardt
Vorstandsmitglied der Stadt- und Kreissparkasse Erlangen

Heinz Brenner
Siemens AG

Susanne Gumbmann
Stiftervertreterin

Renate Radomski-Jäkel
Stiftervertreterin

Dr. Martin Schneider
Stiftervertreter

Hannelore Heil-Vestner
Kunstverein Erlangen e.V.

Prof. Dr. Jörg Krämer
gVe Erlangen

Pia Tempel-Meinetsberger
Heimat- und Geschichtsverein

Prof. Theo Elm
Experte für Literatur

Roger Libesch
Experte für Bildende Kunst

Eberhard Klemmstein
Experte für Musik

Stiftungskapital

1.1 Millionen Euro (Stand Januar 2017)

Förderungen

Bisher wurden insgesamt 746.000 Euro zur Förderung von Projekten vergeben (Stand Januar 2017)

Kontakt

Adresse
Kulturstiftung Erlangen
c/o Birke und Partner GmbH
Marie-Curie-Straße 1
91052 Erlangen

Gründungsstifter

Brigitte Büttner-Frank 

Robert Daeschler 

Gisela Daume

Helmut Dengler

Rainer Dippold

Max und Justine Elsner Stiftung

Dr. Hermann Franz 

Walter Gmöhling

Hermann Gumbmann

Manfred Härtl 

Christian Heinlein 

Richard Heindl

Dr. Ruprecht Kamlah

Dr. Wolfgang Keller 

Dr. med. h.c. Werner Maly

Robert Niersberger

Bernd Nürmberger

Michael Pickel

Renate Radomski-Jäkel

Jürgen Radomski

Prof. Dr. Erich Reinhardt

Siemens AG

Klaus-Jürgen Sontowski

Sparkasse Erlangen

Stadt Erlangen

Gerhard Wangemann

Egon Wilsker 

Zustifter

Areva GmbH

Firma Josef Basel

Dr. Klaus u. Gabriele Bergmann

Eberhard u. Ilse Kill

Horst u. Ursula Langer

Raiffeisen-Volksbank

Dr. Christian Schelter

Dr. Martin u. Brigitta Schneider

Siemens Kameradschaft

Siemens Pension Gemeinschaft

Dr. Dieter Straube

Satzung

Die Satzung der Kulturstiftung Erlangen können Sie ››› hier einsehen.